Das Ende

Nach 1920 wurde der Steindruck von anderen Techniken so gut wie abgelöst. Es gab nur noch wenige Bereiche, die für die Lithografie übrig blieben. Blechdruck, Abziehbilder, Karten zur Erdvermessung und künstlerische Grafiken blieben Arbeitsgebiete für Lithografen.

Bis zum Jahr 1956 war Steindrucker und Lithograf ein Lehrberuf. Dann wurde dieser Ausbildungsgang aus den Lehrlingsrollen der Industrie- und Handelskammern entfernt.

Heute ist es für Interessierte noch möglich, Grundkenntnisse der Lithografie an Fachhochschulen oder während eines Kunststudiums zu erwerben.